08.09.2023
ab 09:30 Uhr / Universität Zürich

Fachtagung "Sexualisierte Gewalt - von der Tat bis zur Verurteilung"

Interdisziplinäre Vorgehensweise von Gerichten, Staatsanwaltschaften, Polizeibehörden, Forensiker*innen, Opferberatungsstellen, Opferanlaufstellen sowie Mediziner*innen und Therapeut*innen in Fällen sexualisierter Gewalt. 

Die Schweizer Justiz beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Thema sexualisierte Gewalt, das mediale Interesse ist gross. Die Aussenwirkung von Gerichtsverfahren darf daher nicht unterschätzt werden.

Die Diskussion über den Grund für die in den Kantonen sehr unterschiedlich ausfallenden Erledigungen der Strafverfahren wird kontrovers geführt, ebenso die Frage nach einer Verschärfung und Ergänzung des Schweizerischen Strafgesetzbuches im Bereich Sexualdelikte. Zudem gilt es auf neue Phänomene – wie «Loverboy-Fälle» etc. – aufmerksam zu machen und nach angemessenen Lösungen zu suchen.

In dieser interdisziplinären Fachtagung kommen verschiedene Berufsgruppen und Perspektiven zu Wort und zeigen Wege, um Betroffene besser zu schützen, zu therapieren und um die Fälle angemessen strafrechtlich zu beurteilen. 

Die Fachtagung thematisiert sexuelle Gewalt anhand eines konkreten Fallbeispieles aus verschiedenen Perspektiven. Dies erfolgt durch eine chronologische Darstellung der verschiedenen Verfahrensschritte und der jeweiligen Rolle der beteiligten Behörden und Organisationen.

Zielpublikum

Die Fachtagung richtet sich an alle Fachpersonen, die mit Betroffenen sexualisierter Gewalt zu tun haben: Strafverfolgungsbehörden, Mediziner*innen, Opferberatungsstellen, Psychiater*innen, Psycholog*innen, Seelsorger*innen, Sozialdienste (Spital), aufsuchende Sozialdienste, Notfalldienste, KESB.

Referentinnen und Referenten:

Prof. Dr. Dirk Baier, Leiter Institut für Delinquenz und Kriminalprävention an der ZHAW
Layla Casutt, Sexualdelikte, Kantonspolizei Zürich
Lic. iur. Adrian Kaegi, Staatsanwalt, Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität, Kt Zürich
RAin lic.iur. Maya Knüsel, Oberrichterin Obergericht Zürich
Ines Meyer, Staatsanwältin
Regula Schwager, Trauma-Therapeutin und Opferberaterin, Beratungsstelle Castagna, Zürich
Prof. Dr. med., Executive MBA HSG Michael J. Thali, Leiter Institut für Rechtsmedizin IRM, Universität Zürich  

Podiumsteilnehmende, Grusswort und Moderation

Franz Fischlin, Moderator & Journalist
Irene Hirzel, Geschäftsführerin ACT212 Beratungs- und Schulungszentrum Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung

Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. iur. utr. Brigitte Tag, Kompetenzzentrum MERH sowie Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Medizinrecht, Universität Zürich